News

Das Haus Rosalie ist 2005 entstanden, weil die bis dahin in Graz bestehenden Einrichtungen für obdachlose Frauen* dauerhaft überfüllt waren. Es bietet in 10 kleinen Wohneinheiten mit jeweils eigenem Sanitärbereich Platz für 15 Personen (inländische Frauen* mit oder ohne Kinder). Für das Haus Rosalie gilt: So lange wie notwendig, so kurz wie möglich! D.h. wir unterstützen die bei uns wohnenden Frauen* dort, wo sie es brauchen, damit sie weiterführend wohnversorgt werden können. Eine grundsätzliche Beschränkung in der Aufenthaltsdauer gibt es nicht. Wir nehmen auch Frauen*, die ein Haustier haben und sich von diesem auch vorübergehend nicht trennen wollen/können. Es muss gewährleistet sein, dass es mit den anderen Bewohnerinnen* (Kindern) zu keinem Konflikt kommt und die Pflege und Versorgung des Tieres durch die Bewohnerin* gegeben ist.

Kapazität: 15 Plätze

Angebot:

  • vorrübergehende  Wohnversorgung von obdachlosen, inländischen Frauen* (inländisch bedeutet: Lebensmittelpunkt Österreich)
  • Abdeckung der primären Bedürfnisse (Grundversorgung,  Versorgung mit Kleidung, Hygieneartikel),
  • Hauptwohnsitzbestätigung der Bewohnerinnen*, Bemühen um eine Sozialversicherung und ein geregeltes Einkommen,
  • Begleitung bzw. Unterstützung in finanziellen Belangen, bei Ämtern und Behörden
  • Soziales Netzwerk (Beschäftigungs-, Gesprächs- und Beratungsmöglichkeit durch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen)

Für eine langfristige Betreuung für psychisch schwer belastete, obdachlose Frauen* steht das VinziLife zur Verfügung.

Haus Rosalie wird gefördert von: